Vita

 

Klaus Erichsen wurde in Cuxhaven geboren. Er studierte bei Prof. Rudolf Hausner an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Er lebt und arbeitet heute als freier Künstler in Hamburg.

Hinweise zu aktuellen Ausstellungen finden Sie hier.

 

2


BIOGRAPHISCHE DATEN

1965 – 1970 Studium an der Werkkunstschule Hannover,
angewandte und freie Malerei
1967 Förderstipendium der
Stadt Cuxhaven
1971 – 1977 Studium an der Hochschule
für bildende Künste in Hamburg
1977 – 1978 DAAD-Stipendium an der
Rejksakademie in Amsterdam
1978 Gründung der Gruppe „go“
1983 Künstlerförderung des
Landes Niedersachsen
1983 Arbeitsstipendium
der Stadt Hamburg
1986 Förderung durch die
Edwin-Amsick-Stiftung

 

EINZELAUSSTELLUNGEN

Studio Kuhlenkampf, München
Galerie Kühl, Hannover
Galerie Martinshof, Worpswede
Stadtmuseum Cuxhaven, Cuxhaven
Studio L’angle aigu, Brüssel
Salon de Bona, Tokio (Japan)
Parlamentarische Gesellschaft, Bonn
Kunstkabinett Langenkamp, Lübeck
Atelier Süssmann, Berlin
Galerie Schürer, Regensberg (Schweiz)
„arteba-galerie“, Zürich (Schweiz)
Kunstverein Marburg, Marburg
Kunstverein Pforzheim, Reuchlinghaus
Landesmuseum Oldenburg, Oldenburg
Galerie Waller, Bremen
Galerie Boisseree, Köln
Overbeck-Gesellschaft, Lübeck
Galerie Faber und Getsch, Berlin
Kunstkreis Schenefeld, Hamburg
Galerie Schürer, Regensberg (Schweiz)
Galerie Johannes Schilling, Köln
Marburger Universitätsmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Marburg Galerie Rasche, Freiburg
Galerie Schürer, Regensberg (Schweiz)
Kunstverein Cuxhaven, Cuxhaven
Galerie Kruse, Rote Straße, Flensburg
Villa Flath Stiftung, Bad Segeberg
Galerie Nakt, Berlin
Galerie Lorraine, Marburg
Wohn-Fabrik, Kassel
Schloss Ritzebüttel, Cuxhaven, 2014

GRUPPENAUSSTELLUNGEN

„Niedersächsische Künstler“, Kunstverein Hannover
Internationale Print Bienale, Cracow
Galerie Brockstedt „20 junge Hamburger“, Kunsthaus Hamburg „Internationales Kunstfestival“, Basel
Gruppe „go“, Studio „f“, Ulm
Gruppe „go“, Galerie Hauptmann, Hamburg
Galerie Schürer, Regensberg (Schweiz)
„Stadt“, Kunstverein / Kunsthaus Hamburg
Gruppe „go“, Galerie Levy, Hamburg
„Alles Schwindel“ Ausstellung der freien Vereinigung, Woche der bildenden Kunst, Hamburg
Internationale Senefelder Stiftung, Offenbach
Galerie Gering Kuhlenkampf, Frankfurt/a. M.
Galerie in der Koppel, Hamburg
Galerie Schürer, Regensberg (Schweiz)
Internationale Kunstmesse, Köln
„Stipendiaten 83″, Kunsthaus Hamburg
„Kunstforum Nord“, Overbeck-Gesellschaft, Lübeck
Kunstpreis Altona „Kleine Freiheit“, Hamburg
„Handzeichnungen deutscher zeitgenössischer Künstler“, Deutsche Bank Aalen
„Heimspiel“, Kunstverein Hamburg
„40 Jahre“, Kunstverein Marburg
Kunstverein Schloss Plön, Plön
„22 Stunden“, Atelier Berlin, Berlin
Galerie Nakt, Berlin
Galerie Lorraine, Marburg
Kunstverein Hamburg 2008 „Wir nennen es Hamburg“
Kunstverein Hamburg „Jahresgaben 2010 / 2011“
Kunstmarkt „40 Jahre Galerie Schürer“,  2013
Kunstverein Schwimmhalle Schloss Plön e.V. im Kulturforum, 2014
Kunstverein Plön, „Nordwind“ mit Jonathan Meese, Daniel Richter, Stephan Balkenhol
Kunstverein Hamburg, Ausstellung zum 200jährigen Bestehen